Zum Hauptinhalt springen

Stille Störungen

Kinder, die laut sind, fallen auf und bekommen Hilfe oder werden beachtet. Kinder mit „stillen Störungen“ rufen nicht laut genug um Hilfe, benötigen diese aber dringend. Im Seminar geht es um die aktuelle Situation von Kindern nach Corona. Es werden die häufigsten Störungen vorgestellt, darunter Angststörungen, Depressionen, Essstörungen, Ticks, Zwänge, Mutismus u.a.
Der Schwerpunkt wird auf pädagogische Hilfen gelegt und es erfolgt eine Abgrenzung zur Notwendigkeit weiterführender Hilfen. Teilnehmenden-Anliegen können auch hier bearbeitet werden.

Zielgruppe:
ErzieherInnen, LeiterInnen, Kindertagespflegepersonen, SozialpädagogInnen

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Ein Rücktritt ist bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn ohne Angabe von Gründen möglich. Ab diesem Zeitpunkt ist das volle Entgelt zu entrichten.

Stille Störungen

Kinder, die laut sind, fallen auf und bekommen Hilfe oder werden beachtet. Kinder mit „stillen Störungen“ rufen nicht laut genug um Hilfe, benötigen diese aber dringend. Im Seminar geht es um die aktuelle Situation von Kindern nach Corona. Es werden die häufigsten Störungen vorgestellt, darunter Angststörungen, Depressionen, Essstörungen, Ticks, Zwänge, Mutismus u.a.
Der Schwerpunkt wird auf pädagogische Hilfen gelegt und es erfolgt eine Abgrenzung zur Notwendigkeit weiterführender Hilfen. Teilnehmenden-Anliegen können auch hier bearbeitet werden.

Zielgruppe:
ErzieherInnen, LeiterInnen, Kindertagespflegepersonen, SozialpädagogInnen

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Ein Rücktritt ist bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn ohne Angabe von Gründen möglich. Ab diesem Zeitpunkt ist das volle Entgelt zu entrichten.
04.03.24 20:25:26