Zum Hauptinhalt springen

Digitale Dienste im Alltag nutzen

Das Internet ist schon längst über den Status einer Informationsplattform hinaus. Kommunikation über beliebige Entfernungen per Text, Sprache oder Video gehört zum Standard. Einkäufe im Internet sind zur Normalität geworden. Ihre Zählerstände melden Sie online Ihrem Stromanbieter. Einen Behördentermin buchen Sie über eine Website. Schule kann im Schließungsfall online in einer Videokonferenz stattfinden.
Digitale Dienste halten immer mehr Einzug ins alltägliche Leben und ihre Nutzung wird immer einfacher und komfortabler. Viele davon sind praktische Helfer und kostenlos nutzbar. Allerdings sind die Hemmschwellen und Berührungsängste für diejenigen, die diese Dienste bisher nicht in Anspruch genommen haben, oft zu hoch.
Dabei gibt es viele praktische Helfer. Wäre es nicht toll, wenn Ihre ganze Familie die Einkaufsliste gemeinsam verwaltet und ohne vor Ort zu sein die Liste ergänzen kann, wenn Sie schon im Laden sind?
Im Kurs lernen Sie solche Beispiele kennen und erfahren, wie Sie die Dienste nutzen können. Es werden Ängste abgebaut und damit Türen geöffnet.

Mitzubringende Materialien

Smartphone, Laptop oder anderes eigenes Endgerät

Kurstermine 6

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Dienstag, 10. September 2024
    • 16:15 – 17:45 Uhr
    • Raum 2.13
    1 Dienstag 10. September 2024 16:15 – 17:45 Uhr Raum 2.13
    • 2
    • Dienstag, 17. September 2024
    • 16:15 – 17:45 Uhr
    • Raum 2.13
    2 Dienstag 17. September 2024 16:15 – 17:45 Uhr Raum 2.13
    • 3
    • Dienstag, 24. September 2024
    • 16:15 – 17:45 Uhr
    • Raum 2.13
    3 Dienstag 24. September 2024 16:15 – 17:45 Uhr Raum 2.13
    • 4
    • Dienstag, 01. Oktober 2024
    • 16:15 – 17:45 Uhr
    • Raum 2.13
    4 Dienstag 01. Oktober 2024 16:15 – 17:45 Uhr Raum 2.13
    • 5
    • Dienstag, 08. Oktober 2024
    • 16:15 – 17:45 Uhr
    • Raum 2.13
    5 Dienstag 08. Oktober 2024 16:15 – 17:45 Uhr Raum 2.13
    • 6
    • Dienstag, 15. Oktober 2024
    • 16:15 – 17:45 Uhr
    • Raum 2.13
    6 Dienstag 15. Oktober 2024 16:15 – 17:45 Uhr Raum 2.13

Digitale Dienste im Alltag nutzen

Das Internet ist schon längst über den Status einer Informationsplattform hinaus. Kommunikation über beliebige Entfernungen per Text, Sprache oder Video gehört zum Standard. Einkäufe im Internet sind zur Normalität geworden. Ihre Zählerstände melden Sie online Ihrem Stromanbieter. Einen Behördentermin buchen Sie über eine Website. Schule kann im Schließungsfall online in einer Videokonferenz stattfinden.
Digitale Dienste halten immer mehr Einzug ins alltägliche Leben und ihre Nutzung wird immer einfacher und komfortabler. Viele davon sind praktische Helfer und kostenlos nutzbar. Allerdings sind die Hemmschwellen und Berührungsängste für diejenigen, die diese Dienste bisher nicht in Anspruch genommen haben, oft zu hoch.
Dabei gibt es viele praktische Helfer. Wäre es nicht toll, wenn Ihre ganze Familie die Einkaufsliste gemeinsam verwaltet und ohne vor Ort zu sein die Liste ergänzen kann, wenn Sie schon im Laden sind?
Im Kurs lernen Sie solche Beispiele kennen und erfahren, wie Sie die Dienste nutzen können. Es werden Ängste abgebaut und damit Türen geöffnet.

Mitzubringende Materialien

Smartphone, Laptop oder anderes eigenes Endgerät

27.05.24 01:48:16